Link zu Facebook

  Link zu ImTakt-Das Chormagazin

Historie TonART Gladenbach

Es war die Idee des ehemaligen 1. Vorsitzenden des MGV 1851 Gladenbach e. V., Wolfgang Hanelt, einen Frauenchor in Gladenbach zu gründen. Zunächst wurde 1997, anlässlich eines Weihnachtskonzertes des MGV 1851 Gladenbach e. V.im Haus des Gastes, eine Art „Testballon“ gestartet. Gemeinsam mit interessierten Frauen wurden Weihnachtslieder einstudiert.

In der Gründungsversammlung am 21.04.1998 gründete sich der Frauenchor TonArt unter dem Dach des MGV 1851 Gladenbach e. V.

Der Chorleiter des MGV 1851 Gladenbach e. V., Hans-Joachim Scholz, erklärte sich bereit, die Leitung des neuen Frauenchores zu übernehmen.

TonArt beteiligte sich von nun an aktiv im Gladenbacher Kulturgeschehen.


Hier die wichtigsten Ereignisse der vergangen Jahre:

2017
  • Anfang des Jahres konnten wir durch unseren öffentlichen Singsamstag 16 Frauen in unseren Reihen begrüßen. Wir freuen uns sehr, dass 11 dieser Frauen inzwischen treue Sängerinnern geworden sind und unseren Chor und die Gemeinschaft sehr bereichern.
  • Ein Highlight war am 22.07. der Besuch der Aufführung Wie im Himmel in Bad Vilbel nach einer Schifffahrt auf dem Main in Frankfuirt (Bilder)
2016
  • In diesem Jahr präsentierten wir uns beim Kirschenmarktfestzug als "Kischenköniginnen der Zukunft".
  • Vom 1. - 3.10. fuhren wir gemeinsam mit unseren passiven Mitgliedern nach Regensburg.
2015
  • Zum zweiten Mal veranstalteten wir unser Maieinsingen. Da es wieder buchstäblich ins Wasser fiel, sollte dies unser zweites und letztes Maieinsingen werden.
  • Ende Mai fuhren wir für ein Wochenende zur intensieven Vorbereitung auf unser anstehendes Konzert nach Bad-Soden-Salmünster.
  • Am 21.06. erlebten wir gemeinsam mit dem großen Orchester der Liebigschule Gießen und rund 700 Gästen einen großartigen Nachmittag in der katholischen Kirche in Gladenbach. Bei dieser Gelegenheit entstand unsere zweite CD.
  • Auf dem diesjährigen Kirschenmarktfestzug ließen wir unser Probenwochenende in Bad-Soden-Salmünster revue passieren und gingen, in unermüdlicher Probe vertieft, als Schlafmützen.
2014
  • Einen gelungener Abend im vollen Haus des Gastes erlebten wir im Rahmen von "Music is our first love" zusammen mit Paolo Marinello, dem Quartet "Erec-sión", Uwe Tittel als Elvisimitator und Rosi Ziegenbein.(Pressebericht)
  • Wir veranstalteten erstmalig unser Maieinsingen und wollen dieses Fest in Gladenbach etablieren (Pressebericht)
  • Am 29.06. hatten wir Gelegenheit viele andere Chöre im Rhamen eines Chorwochenendes auf der Landesgartenschau in Gießen zu treffen (Bilder)
  • Beim Kirschenmarktfestzug machen wir als Nonnen verkleidet auf unser geplantes Konzert in 2015 aufmerksam (Bilder)
  • Die diesjährige Tagesfahrt führte uns nach einer Rheinfahrt von St. Goarshausen nach Rüdesheim. Von dort fuhren wir zur Weinprobe ins Kloster Eberbach. Den Abend ließen wir gemütlich auf dem Wiesbadener Weinfest ausklingen.
2013
  • Am zweiten Wochenende im November hatten wir sehr viel Spaß bei unserer ersten CD-Aufnahme
2012
  • Wir besuchten die "Four Valleys" in Plettenberg und bauten einen Kontakt zu einer Freundschaft aus (Bilder)
  • Beim Tag der Vereine am 11.08. veranstalteten wir einen Luftballonwettbewerb für Kinder (Bilder)
  • Der Höhepunkt im Jahr 2012 war eindeutig unsere Mehrtagesfahrt nach Maria Alm (Bilder)
2011
  • Ein Höhepunkt war die Tagesfahrt nach Speyer am 13.08. (Bilder)
  • Wir waren zum ersten Mal Ausrichter des Stadtkonzertes (Bilder)
2010
  • Am 18. Februar wurde uns der 28. Preis der Dr. Berthold Leinweber Stiftung für 2009 verliehen (Bilder)
  • Auftritt beim "Hüttenzauber" des MGV 1851 Gladenbach e.V.
  • Trotz Sommerpause beteiligten wir uns bei der Einweihung der Martinskirche unter der Leitung von Kantor Zitzmann
  • Singen beim Benefizkonzert des „Hospizdienst Immanuel“
2009
  • Neugründung mit dem Namen TonART Gladenbach unter der Chorleitung von Simone Jung.
       (Das war vor 10 Jahren, 5 Monaten und 27 Tagen)
  • Fest zum Jahreswechsel bei unseren Freunden in Wilsbach; nach dem offiziellen Teil wurde noch lange gefeiert
  • Backhausfest des MGV Erdhausen
  • Der Einladung, auf dem Weinfest von Brigitte Koischwitz in Bad Endbach zu singen, sind wir gerne gefolgt
2008
  • Singen beim 1. Hinterländer Brauhausfestival in Wolzhausen
  • Im 10. Jahr ihres Bestehens plant TonART die Gründung eines eigenen Vereins
  • Im November findet die Gründungsversammlung von TonART Gladenbach statt
2007
  • Burg Hohensolms - Singwochenende zur Konzertvorbereitung (Bilder)
  • Der ehemalige 1. Vorsitzende Wolfgang Hanelt erhält den Dr. Berthold-Leinweber-Preis
    Wir ehren ihn, indem wir ihm als Überraschungsgäste singen
  • Konzert mit den Männern des MGV im Haus des Gastes
  • Mitwirkung beim Fest anlässlich der 20 jährigen Städtepartnerschaft mit Monteux
2006
  • Mitgestalten des Gottesdienstes „Brunch für die Martinskirche“
2005     Ein Jahr der Veränderungen:
  • TonArt hat sich zu einem Chorleiterwechsel entschlossen; ab Ende Juni 2005 dirigiert Simone Jung aus Bischoffen-Wilsbach zunächst vertretungsweise den Chor
    Aus der Vertretung entwickelt sich eine dauerhafte Chorleitung
  • Adventskonzert im Behindertenzentrum TWPZ Gladenbach
  • Mitgestalten des Abendgottesdienstes der ev. Kirche zum Thema „Rhythm of my life“
    nach dem ersten Kontakt folgen einige interessante Nachfolgetermine
2004
  • Durchführung des ersten Singtages in Rauschenberg
  • Das Konzert unter dem Motto „Ein Feuerwerk internationaler Melodien“ füllt das Haus des Gastes bis auf den letzten Platz (Bilder)
2003
  • Konzert „Frühlingszauber“ auf dem Marktplatz, das von Gladenbacher Vereinen und unserem befreundeten Chor aus Slowenien mitgestaltet wird (Bilder)
2002
  • Die Vorbereitungen für eine gemeinsame Chorreise mit dem Männerchor nach Slowenien laufen auf Hochtouren - Diese schöne Konzertreise wird jeder Sängerin und jedem Sänger eine bleibende Erinnerung sein (Bilder)
2001
  • Jubiläumsjahr des MGV1851 Gladenbach e.V. mit einem großen Jubiläumskonzert
2000
  • Erstes großes gemeinsames Konzert mit dem MGV 1851 Gladenbach e. V. mit vielen Solobeiträgen
1999
  • Anlässlich des traditionellen Kirschenmarktes - Herausgabe eines Kochbuches „Mit uns ist gut Kirschen essen“ - mit zahlreichen leckeren Rezepten rund um die Kirsche


Unsere eigenen Aktionen im Laufe der Jahre:

  • Verkaufsstand am Kirschen-/Brunnen- und Weihnachtsmarkt
  • Verkaufsstand bei „Einkauf bei Kerzenschein“
  • Oldie-Disco Party
  • Schlager-Party
  • Federweiserfest
  • Schnuppersingtage 2002 und 2009
  • Mitwirkung beim Kirschenmarkt-Festzug


Zu den bereits genannten, konnte man uns noch bei verschiedenen anderen Veranstaltungen/Anlässen hören:
  • Singen im Uniklinikum Marburg
  • Chorwettbewerbe
  • Sängerfeste
  • Freundschaftssingen
  • Bunter Abend im Haus des Gastes
  • Mitgestaltung von Gottesdiensten/Andachten/Adventssingen/Weihnachtsfeiern


Zu unseren gemeinschaftlichen Aktivitäten gehören unter anderem:
  • Mehrtagesfahrten
  • Wanderungen/Ausflüge
  • Jahresabschlussfeten


Verfasst von: Meike Jakob, Uli Lorch und Tanja Friebertshäuser

Letzte Aktualisierung: 09.07.2019